Allgemein

Westfalia Herne stellt Insolvenzantrag

  • Insolvenzantrag eröffnet laut beauftragtem Insolvenzexperten Eric Coordes Chance auf eine nachhaltige Sanierung
  • Finanzierung des Spielbetrieb des Fußballoberligisten ist laut Vorstand aufgrund von ersten Sponsorenzusagen bis auf weiteres gesichert
  • Auch die anderen Sportbereiche aktiv

Herne, 05.12.2019 Die Verantwortlichen der SC Westfalia 04 e.V. Herne haben heute beim zuständigen Amtsgericht in Bochum wegen Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Als wesentliche Gründe für den Antrag gelten finanzielle Altlasten, die den Verein seit längerer Zeit belasten. Aufgrund dessen halten sich auch verschiedene Sponsoren zurück, die nicht die Vergangenheit des Vereins finanzieren sondern in die Zukunft des Vereins investieren möchten.

„Der Antrag ist aus rechtlichen Gründen notwendig gewesen“, sagt Insolvenzexperte Rechtsanwalt Eric Coordes. Er hatte im Vorfeld die Zahlen des Vereins geprüft, die Verantwortlichen beraten und die Anträge vorbereitet. „Mit dem Antrag bekommt Westfalia Herne die Chance, sich über ein Insolvenzverfahren zu sanieren“, sagt Cordes. Das Amtsgericht wird nun einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellen, der gemeinsam mit dem Vorstand mögliche Sanierungswege prüfen und einleiten wird. Zudem wird er Insolvenzgeld für die Angestellten inklusive der Mannschaft des Fußballoberligisten beantragen, so dass deren Gehälter für drei Monate gesichert sind.

Laut Vorstand geht der Spielbetrieb des Oberligisten weiter, auch das kommende Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen am Sonntag, den 08. Dezember, findet statt. „Wir haben die Zusage von verschiedenen Sponsoren, die unseren Sanierungsweg über ein Insolvenzverfahren unterstützen“, sagt Uwe Heinecke, Vorstand bei Westfalia Herne.
Auch die anderen Sportarten im Verein werden fortgeführt.

Hintergrund des Sanierungsexperten

Rechtsanwalt Eric Coordes ist Partner der bundesweit tätigen Sozietät Mönig und Partner mit Standorten in Bochum, Münster, Düsseldorf und Dortmund. Die Soziatät ist unter anderem auf Sanierungen, Restrukturierungen und Insolvenzen spezialisiert. Im Sportbereich wurden Insolvenzverwalter der Sozietät unter anderem bei der Sanierung der damaligen Fußalldrittligisten Alemannia Aachen und Rot-Weiss Ahlen von den jeweiligen Amtsgerichten bestellt.
Mehr Information: www.moenigundpartner.de

Medienkontakt
Pressesprecher Sozietät Mönig und Partner
Holger Voskuhl
rw konzept GmbH Kommunikationsberatung,

Tipico Sportwetten wett-bonus.com Wetten ohne Einzahlung